Pastoralkonzept

Die Gremien der Pfarreien der römisch-katholischen Kirche in Kiel, die Dekanatspastoralkonferenz und die katholischen Einrichtungen und Verbände in Kiel hatten frühzeitig beschlossen, sich auf den Weg zu einem Pastoralen Raum zu machen. Dies war nötig geworden, um auf die Veränderungen in Kirche und Gesellschaft einzugehen.

Mit diesem Konzept wollen wir den Weg in die Zukunft beschreiten:

  • Die katholische Kirche Kiels mit seinen vielfältigen kirchlichen Einrichtungen als Kirche Christi wächst noch mehr zusammen.
  • Sie will die pastoralen Aufgaben wahrnehmen und ihr Handeln danach ausrichten.

Dieses Konzept ist nicht festgeschrieben, sondern es unterliegt ständiger Überprüfung, damit sich das Handeln immer wieder neu auf die sich verändernden Gegebenheiten in der katholischen Kirche und der Umwelt ausrichten kann.

Am 30. November 2014 bekam die römisch-katholische Kirche in Kiel eine neue Struktur: die bisherigen vier Pfarreien schlossen sich zur neuen Pfarrei „Franz von Assisi“ zusammen. Dieser Name wurde gewählt, weil unser Stadtgründer, Graf Adolf IV. von Schauenburg, hier in Kiel ein Franziskanerkloster gründete und dort als Mönch die letzten Jahre seines Lebens verbrachte.

→ Das Pastoralkonzept des Pastoralen Raums Kiel mit der Pfarrei Franz von Assisi

→ Schwerpunkte der pastoralen Arbeit

→ Pastorale Räume im Erzbistum Hamburg