Weltgedenktag für verstorbene Kinder

Ein Lichterband geht um die Welt

Überall auf der Welt werden am zweiten Sonntag im Dezember Lichter für verstorbene Töchter, Söhne, Geschwister, Enkel oder Freunde in Gottesdiensten, bei Gedenkfeiern oder zu Hause angezündet. So entsteht ein Lichterband um die ganze Welt. Seit 1999 stellen Angehörige um 19:00 Uhr brennende Kerzen in die Fenster. Während die Kerzen in der einen Zeitzone erlöschen, werden sie in der nächsten entzündet, so dass eine Lichterwelle 24 Stunden die ganze Welt umringt.

Zur Hinführung auf das Lichterband veranstalten am Sonntag, den 12. Dezember verschiedene Initiativen in Kiel, an einem gemeinsamen Ort, verschiedene Angebote für Angehörige:

Der Nachmittag unter dem Thema „Ein Kerzenschein geht um die Welt“ ist offen für alle Menschen, unabhängig von ihrer Konfession, dem Alter des verstorbenen Kindes oder der verstrichenen Zeit seit dem Tod.

Ab 15:00 Uhr können draußen auf dem Kirchenvorplatz der Kirche St. Joseph Kerzen beschriftet werden. Gerne können Kerzen dazu selbst mitgebracht werden.

Um 16:00 Uhr wird dann ein ökumenischer Gottesdienst in der Kirche gefeiert.

Es gilt die 3G Regel.

Nachfragen unter r.becker@franz-von-assisi-kiel.de.

Gleichzeitig findet ein Spaziergang durch den Werftpark statt, begleitet durch die hospiz-initiative kiel und das Brückenteam.

Anmeldungen bitte an schoenke@hospiz-initiative-kiel.de.

Verbindende Elemente beider Angebote sind neben dem Anzünden der Kerze gemeinsame Texte und Lieder. In beiden Veranstaltungen werden die Namen der verstorbenen Kinder genannt.

Im Anschluss sind alle zu Gesprächen und Wiedersehen bei Punsch und Kaffee auf dem Kirchenvorplatz eingeladen.

Folgende Initiativen gestalten in diesem Jahr den Gedenktag mit:

  • die hospiz-initiative kiel e.v., die Pfarrei Franz von Assisi, der Kirchenkreis Altholstein
  • der Sozialdienst Katholischer Frauen e.V. Kiel
  • das Brückenteam der DRK-Heinrich-Schwesternschaft e.V.
  • der Verein „Trauer um Kinder, die gestorben sind, bevor sich das Leben entfalten konnte, in Kiel e.V.“ sowie
  • die Verwaisten Eltern und trauernden Geschwister Schleswig-Holstein e.V.

Zum Veranstaltungsplakat