Liebe Gemeindemitglieder…

Veränderungen sind in unserer Welt alltäglich. Auch als Kirche sind wir davon nicht ausgenommen. Nüchtern müssen wir feststellen, dass in den vergangenen Jahrzehnten die Zahl der Mitglieder unserer Kirche und damit auch die Zahl der Gottesdienstbesucher geschrumpft sind. Gleichzeitig verfügen wir auch über weniger Priester, Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten und Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten.

1. Diese Situation ruft nach Veränderung.

Daher schließen sich zum 1. Advent, dem 30. November 2014, die vier katholischen Kieler Pfarreien St. Birgitta (Kiel-Mettenhof), St. Heinrich (Kiel-Nord und Friedrichsort/Altenholz), St. Joseph (Kiel-Ost, Heikendorf, Schönberg) und St. Nikolaus (Kiel-Mitte, Kiel-Süd, Kronshagen) zu einer neuen großen Pfarrei zusammen, die den neuen Namen erhält: „Katholische Pfarrei Franz von Assisi“. Dieser Name wurde gewählt, weil unser Stadtgründer, Graf Adolf IV. von Schauenburg, hier in Kiel ein Franziskanerkloster gründete und dort als Mönch die letzten Jahre seines Lebens verbrachte.

Zum Pfarrer dieser Pfarrei hat unser Erzbischof Propst Leo Sunderdiek ernannt. Er wird weiterhin seinen Sitz in St. Nikolaus, Rathausstr. 5, haben.

Für die Pfarrei wird es den gesetzlich vorgeschriebenen Kirchenvorstand und einen Pastoralrat geben.

Die sechs Gemeinden mit 10 Kirchen bilden eigene Seelsorge-Einheiten (s.u.) mit je einem Gemeindeteam und einer Gemeindekonferenz.

In Kiel gibt es viele katholische Einrichtungen, Verbände und Orden, – so beispielsweise den Ortscaritasverband Kiel, die Ordensgemeinschaften, den Sozialdienst Katholischer Frauen mit seinen Beratungsstellen und dem St. Antoniushaus, die  Kindertageseinrichtungen, den Malteser-Hilfsdienst, den Kolpingverband, die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands, die Gefangenenseelsorge, die Obdachlosenarbeit St. Heinrich. Sie alle sind als „Orte kirchlichen Lebens“ wichtige Glieder der Kirche und sollen in die Arbeit der Pfarrei bzw. der Gemeinden stärker eingebunden werden.

So versteht sich die Pfarrei Franz von Assisi als Netzwerk von verschiedenen Gemeinden und Einrichtungen.

2. In den zehn Kirchen sollen sonntags weiterhin regelmäßig Gottesdienste gefeiert werden.

Wahrscheinlich wird es aber in einiger Zukunft nicht mehr möglich sein, jeden Sonntag in jeder Kirche eine heilige Messe zu feiern, denn die Zahl der Priester in Kiel wird weiter sinken. So werden wir wahrscheinlich auch einladen zu Wortgottesfeiern, die von hierzu ausgebildeten und beauftragten Gemeindemitgliedern geleitet werden. Aber – ob heilige Messe oder Wortgottesfeier – wichtig ist uns, dass diejenigen, die ihren Glauben in ihrer Gemeinde leben und feiern wollen, sich zum gemeinsamen Gebet versammeln können in der Kirche, die für sie Heimat ist.

3. Verschiedene Bereiche werden zukünftig für die ganze Pfarrei angeboten werden.

So beispielsweise die Jugendarbeit oder die Vorbereitung auf die Sakramente Erstkommunion und Firmung.

Dennoch wollen wir versuchen, das Leben jeder einzelnen Gemeinde zu stärken.
Hier geschieht weiter das konkrete Gemeindeleben, hier kommen die Menschen zusammen, hier werden eigene Schwerpunkte in der Gemeindearbeit entwickelt.

4. Selbstverständlich werden auch die vierzehn Priester, Pastoral- und Gemeindereferent/Innen weiterhin wichtige Aufgaben für das Gemeindeleben erfüllen.

Bis zum Jahr 2020 wird sich allerdings die Zahl der Hauptamtlichen auf zwölf verringern. Auch werden die Priester, die Gemeindereferentinnen und –referenten mit unterschiedlichen Aufgaben in der gesamten Pfarrei betraut, aber auch eine Gemeinde begleiten. Das bedeutet aber: in den Gemeinden werden mehr Aufgaben von Ehrenamtlichen übernommen werden müssen. Hauptamtliche werden sie dabei betreuen, für ihre Aus- und Weiterbildung sorgen etc.

Einladung zum Engagement

Bis alle neuen Strukturen errichtet, bis alle Veränderungen wirklich greifen, haben wir noch etwas Zeit. Wir dürfen mit diesen Neuerungen auch die Hoffnung verbinden, dass es uns gemeinsam gelingen wird, die Orte des gelebten christlichen Glaubens zu stärken, die Menschen jeden Alters gerne aufsuchen.

Jede und jeder von uns hat Charismen, die für das Leben einer Gemeinde wichtig sind. Denn es bedarf der Unterstützung und Mitarbeit von möglichst vielen Gläubigen, die mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten zum Aufbau der Gemeinde beitragen. Alle sind herzlich willkommen!

Einladung zur Gründungsfeier der Pfarrei

Zunächst aber wollen wir die Gründung der neuen Pfarrei Franz von Assisi feiern. Dazu laden wir Sie herzlich ein. Die beiliegende Karte informiert sie über die Termine. Bei allen Veranstaltungen sind Sie herzlich willkommen.

Mit freundlichen Grüßen
vom Vorbereitungsteam

Marco Chwalek, Brigitte Frodermann, Bernd Gaertner, Stephanie Korn-Odenthal, Leo Sunderdiek (Propst und Pfarrer)