Was ist ein*e Messdiener*in / Ministrant*in?

Was ist ein Ministrant?

Wozu eigentlich Messdiener*innen ?

Dass bisschen da am Altar, das kann doch der Pfarrer selbst machen.
Ist das nicht alles total veraltet?
Schon das Wort MessDiener

Doch übersetzen wir das Wort Dienen mal in die englische Sprache. Dann wären das Stewards oder Stewardessen. Das klingt dann schon viel moderner. Und wer schon einmal eine Flugreise gemacht hat der weiß, dass diese aus der Mannschaft gar nicht mehr wegzudenken sind. Sie sind für das Wohl der Passagiere und der Mannschaft verantwortlich. Sie haben genau wie der Kapitän den Flugplan im Kopf, wissen wann sie was tun müssen und haben ein waches Auge wo sie gebraucht werden. Genauso sollte der Ministrantendienst sein.

Ministrantendienst ist

  • ein Dienst für Gott, der euch in seiner Feier braucht, damit das Fest zum Fest wird.
  • ein Dienst für die Gemeinde, die sich auf euch verlassen kann, damit alles so abläuft, dass sie sich ganz auf die Feier konzentrieren können.
  • ein Dienst für euch selbst, weil es den Gottesdienst spannender und interessanter macht und ihr viel näher dabei sein könnt!

Das Wort „Ministrant“ kommt übrigens vom lateinischen Wort „ministrare“, was auch einfach „dienen“ bedeutet. In manchen Gegenden werden Messdiener*innen aus Tradition Ministrant*innen genannt.

In einigen unserer Gemeinden treffen sich die Messdiener*innen regelmäßig, auch um sich gemeinsam auf den Dienst vorzubereiten.
Manchmal werden auch gemeinsame Ausflüge und Fahrten nur für Messdiener*innen angeboten.
Die Termine und Angebote dazu findest Du HIER.

Komm doch einfach dazu!

HIER gibt es ein kleines ERKLÄRVIDEO zur Frage „Was ist ein/e Messdiener*in (Ministrant*in)“ von katholisch.de.