Glauben leben – in Zeiten von Corona

Auch wenn wir die gewohnten Gottesdienste aktuell leider nicht mehr feiern und uns nicht mehr versammeln können, leben wir dennoch unseren Glauben: im Gebet, der Fürbitte, dem Glaubensgespräch, der tätigen helfenden Nächstenliebe, …

Auf dieser Seite bieten wir Ihnen Anregungen zu Gebet und Tat (großteils in Form von Links zu anderen Seiten) mit denen Sie auch unter Berücksichtigung aller nötigen Infektionsschutzmaßnahmen den Glauben leben können, für sich, Ihre Familie und Angehörigen und alle anderen.
Die folgenden unserer Kirchen werden bis auf weiteres und AUCH IN DER KARWOCHE tagsüber zum persönlichen Gebet geöffnet sein: St. Nikolaus, St. Heinrich, Liebfrauen, Dreieinigkeit und St. Bonifatius. Über die genauen Öffnungszeiten informieren Sie sich bitte vor Ort. Bitte beachten Sie auch hierbei, dass Sie immer einen ausreichenden Abstand zu allen anderen Personen einhalten.

Wir werden diese Hinweise nach Möglichkeit ständig aktualisieren.

Bleiben Sie gesund!






Palmsonntag, 5.4., um 14:00 Uhr,
sonst jeden Sonntag um 13:00 Uhr:

Ökumenische RadioKinderKirche
Für Informationen HIER klicken

Jeden Sonntagnachmittag ab ca. 16:00 Uhr:
Gospelandacht aus St. Heinrich


Sie wünschen ein seelsorgliches Gespräch?
Die Priester und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Da sie aber im „Home-Office“ arbeiten, übernimmt das Pfarrbüro die Koordination für die „Telefonseelsorge“. Rufen Sie dazu bitte im Pfarrbüro an oder schreiben Sie uns:


Für eine bessere Übersicht haben wir die Vielzahl der Angebote zu praktischen Hilfen für Bedürftige in der Corona-Krise HIER auf eine eigene Themenseite “Nächstenliebe in Zeiten von Corona” platziert.



Empfohlene Gebete im Gotteslob (GL)
Der Kreuzweg GL 683
Der Rosenkranz GL 4

Das Stundengebet:
Laudes/Morgenlob GL 623
Vesper GL 637ff
Abendlob GL 659
Komplet GL 662

Beim Verweilen vor dem Tabernakel: GL 5,5


Spenden in Zeiten von Corona

Zur Zeit fallen zusammen mit den Gottesdiensten natürlich auch leider alle Kollekten aus. Die pastorale und caritative Arbeit der Pfarrei und der Hilfsorganisationen wie z.B. der Deutsche Verein vom Heiligen Land sind auf diese Mittel aber angewiesen!

Bitte spenden Sie auch weiterhin!
Sie können dazu auch Geld überweisen.
Unsere Kontoverbindung finden Sie HIER.

Per Giro-Code geht das Spenden auch mit einem (für online-banking eingerichteten) Smartphone

Mit einem auf Plattdeutsch gesungenen Lied „Corona Tied“ ruft der Pressesprecher der Caritas im Bistum Osnabrück, Ludger Abeln, zu Spenden für den katholischen Wohlfahrtsverband auf.