Das macht müde Muskeln munter – Der Rollator als Tanzpartner

Auch in Kiel-Mitte wird das Angebot jetzt gestartet

Mit Hilfe von Tanzlehrer Ralf Knobloch kann jeder mitmachen. Er zeigt mit viel Charme, lustigen Sprüchen und flotter Musik wie es geht. Ob Rollator oder nicht, das spielt keine Rolle. Wer einen hat, setzt sich auf ihn, wer keinen hat, nimmt sich einen Stuhl. Die dabei ausgeübten Bewegungen sind gut für die Haltung, für das Gefühl der eigenen Balance, für die Stabilität und eignen sich deshalb ideal als Sturzprophylaxe.

Am Montag, 5. September von 15.00 bis 16.00 Uhr startet die städtische Leitstelle „Älter werden“ in Kooperation mit der Tanzschule Knobloch einen weiteren Rollator-Kurs in den Gemeinderäumen von St. Nikolaus, Rathausstraße 5. Der Rollator-Kurs findet dann nachfolgend immer montags in der Zeit von 15.00 bis 16.00 Uhr statt.

Eine Anmeldung ist unter den Kieler Telefonnummern 901-3202 (Frau Wilimzig) oder 66 87 67 47 erforderlich. Besucherinnen und Besucher, die auf Unterstützung angewiesen sind, können während der gesamten Veranstaltung die Hilfe von kompetenten Ehrenamtlichen in Anspruch nehmen. Auch ein kostenloser Fahrdienst kann nach Absprache organisiert werden.

Weitergehende Informationen gibt es bei der Leitstelle „Älter werden in Kiel“ im Amt für Soziale Dienste (Stephan-Heinzel-Str. 2, Zimmer 21, Erdgeschoss) unter der Kieler Telefonnummer 901-3202 und im Internet unter www.kiel.de/aelterwerden. Die Leitstelle „Älter werden“ ist montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Marina Koch, Ortscaritasverband Kiel Tel. 0431/380159-1 oder koch@caritas-sh.de ist Ansprechpartnerin auf Gemeindeebene.

Wir wünschen uns viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Marina Koch
Ortscaritasverband Kiel


Gemeinde St. Nikolaus

Gemeinde St. Nikolaus

Ortscaritasverband Kiel

Ortscaritasverband Kiel