Anknüpfen: Fragen an den Glauben

Unter der Überschrift „Anknüpfen“ laden evangelisch-lutherische, katholische und freikirchliche Gemeinden in Kiel zu Fragen, Antworten und Austausch über den christlichen Glauben ein.

Insgesamt 22 Kirchengemeinden haben 16 verschiedene Angebote zwischen Januar und März zusammengestellt.

Die Ideen der Veranstalter sind vielfältig: Die Friedensgemeinde will beispielsweise ein christliches Kindermusical auf die Beine stellen und bietet ein Elterncafé dazu an. Ganz klassisch um die Bibel dagegen geht es in einem Kurs in der Adventgemeinde und auch in einer Gesprächsreihe an der St. Heinrichkirche.

In Gaarden lädt Pastor Uwe Hagge zu drei Abenden unter dem Titel „Was ich schon immer wissen wollte“ in das Gemeindehaus an der Ev.-Luth. Johanneskirche ein: „Menschen stellen sich Lebensfragen, die ihnen die Gesellschaft oder Politik nicht beantworten können“, erläutert er. „Sie suchen bei uns Antworten, und vielleicht kann der Glaube sie geben.“ In seiner Arbeit hat der Pastor die Erfahrung gemacht, dass Menschen staunen, wie viel Glaube mit ihrem Leben zu tun hat.

Dass dieser Glaube Alltags- und kein reines Sonntagsgeschäft ist, möchte auch Stefan Becker aus der katholischen Kirchengemeinde Franz von Assisi den Menschen nahebringen. Dafür nimmt er seine „Anknüpfen“-Teilnehmer mit auf einen kleinen Pilgerweg quer durch Kiel, von St. Joseph am Ostring bis St. Nikolai am Alten Markt: „Wir werden gehen und reden, schweigen und Impulse auf unserem Weg hören“, erzählt Becker. „Wer bin ich? Was bedeutet Menschsein? Und wo ist Gott im Alltag? Um solche Fragen wird es sich bei uns drehen.“

In vielen Anknüpfen-Gesprächsreihen geht um Grundwissen: Was bedeutet es eigentlich, christlich getauft zu sein? Solche Fragen beantwortet zum Beispiel die Claus-Harms-Kirchengemeinde, während die freie Christengemeinde in Kiel einen sogenannten Alphakurs anbietet, in dem Menschen in Gesprächen den Glauben (neu) entdecken können. Die Kirchengemeinden Jakobi, Luther und St. Nikolai haben sich zusammengetan und beschäftigen sich an sechs Abenden mit dem christlichen Menschenbild.

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen und Kursen ist kostenlos, es kostet Interessierte – so die Ankündigung – höchstens ein paar Vorurteile über den christlichen Glauben. Alle Angebote und Kontakte finden sich unter www.anknuepfen-kiel.de.

„Anknüpfen“ ist eine gemeinsame Aktion der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen und der evangelischen Allianz in Kiel. Im letzten Jahr haben rund 200 Menschen teilgenommen. Die diesjährige Aktion endet mit einem gemeinsamen Zusammentreffen Ende März.

Glaube unterwegs: Gemeindereferent Stefan Becker (L.) und Pastor Uwe Hagge