Achtsam im Miteinander

Schutzkonzept der Pfarrei Franz von Assisi

Als Pfarrei Franz von Assisi haben wir Verantwortung für das Miteinander. Wir übernehmen insbesondere auch Verantwortung für den Schutz der uns anvertrauten Schutzbefohlenen. Besonders Kinder und Jugendliche wollen wir vor allen Formen von Kindeswohlgefährdung schützen, d.h. vor grenzüberschreitendem Verhalten, Misshandlung und sexualisierter Gewalt. Eine Kultur des achtsamen Miteinanders sowie transparente und nachvollziehbare Strukturen und Prozesse der Prävention und Intervention sind die Grundlage dafür. Durch Verhaltensregeln, Sensibilisierung und Achtsamkeit soll grenzüberschreitendes Verhalten erschwert und die Pfarrei somit zu einem sicheren Ort gemacht werden, in dem Kinder und Jugendliche sich wohlfühlen und bestmöglich entwickeln können.

Nachdem die Arbeitsgruppe das Schutzkonzept für die Pfarrei Franz von Assisi entwickelt hat und dieses in Kraft gesetzt worden ist, hat sich die Arbeitsgruppe die nächsten Ziele gesetzt. Jetzt gilt es, das Schutzkonzept durch vielfältige, interessante Aktionen bekannt zu machen. Dazu gibt es schon erste Ideen und Überlegungen, die in den nächsten Monaten erarbeitet werden:

  • Eine Kurzform des Schutzkonzepts 
  • Eine Postkartenaktion
  • Eine Veranstaltung mit einem Kino in Kiel

Das Schutzkonzept in der aktuellen Langfassung finden Sie HIER.

Mit Fragen oder  Anregungen wenden Sie sich gerne an Frau Ann-Kathrin Berndmeyer (Tel.: 0152-22623789 oder Email: a.berndmeyer@franz-von-assisi-kiel.de)

Ute Autzen
Ann-Kathrin Berndmeyer
Ann-Marie Flor
Jan Geldern
Marie-Luise Rockstroh
Anna Zaunbauer